Ameisen Onkel


Meine Erfahrungen mit der Ameisenhaltung

Pheidole pallidula: Meine neue Kolonie nach einem Jahr

So, leider habe ich eine Weile nichts von mir hören lassen. Durch die Winterruhe ist es auch ruhiger in der Ameisenhaltung bei mir als sonst, so das ich auch keine neuen Videos gemacht habe. Jedoch möchte ich das nun nachholen. Heute zeige ich euch meine Pheidole pallidula Kolonie, die nun ein Jahr alt ist.


Messor angularis: Jungköniginnen bei meiner weiselosen Kolonie

Wie versprochen gibt es heute das Update zu meiner Messor angularis. Wie ihr vielleicht bereits wisst, wurde die Königin leider Anfang dieses Jahres von der Kolonie getötet. Jedoch habe ich vor ungefähr einem Monat festgestellt, das sie Jungköniginnen aufziehen. Viel Spaß beim schauen.


Camponotus nicobarensis: Eine typische Einstiegsart für exotische Ameisen

Hallo, wie die Umfrage gezeigt hat, wollt ihr mal wieder etwas über meine Kolonie Camponotus nicobarensis erfahren. Meine Kolonie ist mittlerweile über 5 Jahre alt und gute 10000 Tiere groß. Nach dem großen Schwarmflug letztes Jahr, war die Aktivität dieses Jahr leider etwas gering. Jedoch steigt diese seit einigen Wochen wieder. Viel Spaß beim schauen.


Pheidole pallidula: Vorstellung der neuen Kolonie

Hallo zusammen. Heute möchte ich euch meine neue Kolonie der Pheidole pallidula vorstellen. Neu ist vielleicht übertrieben aber die Kolonie ist nun seit einem Jahr bei mir. Ich zeige euch wie ich die Kolonie halte und mit welchen Parametern. Viel Spaß beim schauen.


My ant colonies: August 2021 English version

Hello, this time I have recorded an overview of my ant colonies in english. I hope you will like that. I got asked frequently the last months if I am able to record a video with english language. This will be some first test on creating english videos also. Please add a comment if you like them and if i should create english videos in the future.


Neoponera apicalis: Die Kolonie wächst

So hallo, leider etwas verspätet jedoch möchte ich heute ein update zu meinen Neoponera. Da die Neoponera morgens am aktivsten sind gibt es diesmal das Video zu einer ungewohnten Zeit für euch. Die Kolonie ist mittlerweile um die 100 - 200 Tiere groß. Viel Spaß beim schauen.


Paratrechina longicornis: Update zur Nesterweiterung

Hallo zusammen, heute zeige ich euch das lange Überfällige Update zur Nesterweiterung der Paratrechina longicornis. Das Nest ist mittlerweile ein halbes Jahr im Einsatz.


Messor angularis: Adoption neuer Königin gescheitert

Ich wollte euch hier nun aber auch mal etwas Informatives berichten und nicht nur kurze Beschreibungen meiner neuen Kolonien. Und zwar hatte ich eine neue Messor angularis Gyne bekommen die Anfang etwas komisch war. Sie hatte ein sehr aggressives Verhalten an den Tag gelegt, sodass ich erst gedacht habe, dass die Gyne nicht begattet ist. Ist zwar wissenschaftlich nicht bewiesen aber als Halter ist so ein Verhalten ein Indiz. Jedoch hatte sie nach ca. 2 Monaten nun doch ein Eierpaket. Das war für mich nun der Zeitpunkt dass ich eine Adoption versuchen kann. Mein Plan war, mit Rücksprache andere Halter, die es bereits erfolgreich bei Messor barbarus eine Adoption hatten, die Königin mit einige Arbeiter (keine Majore) in eine kleine Arena zu setzen. Das Reagenzglas der Königin wurde mit einer Kunststoff Gaze verschlossen, damit sie die Arbeiter und Königin vorher "beschnuppern" konnten, bis diese sich durch die Gaze gebissen haben. Idee war, dass sie sich entsprechend annähern und diese Möglicherweise die neue Königin akzeptieren.

Messor angularisMessor angularis

Der Versuch ist jedoch bereits nach einer Stunde gescheitert, da die Arbeiterinnen die Königin angegriffen haben. Somit musste ich diese auch trennen.

Messor angularisMessor angularis

Nun überlege ich ob ich Option 2 oder 3 noch in Betracht ziehe. Option 2 wäre wie in der Bienenhaltung eine neue Königin mit Honig (oder Zuckerwasser) zu bestreichen und zur alten Kolonie geben. Hier ist die Chance jedoch sehr groß, dass die Königin direkt von den Arbeiter getötet wird. Die Idee mit dem Honig ist jedoch, dass die neue Königin "lecker" schmeckt und vorher abgelegt wird und sich der Kolonieduft entsprechend vermischt.

Option 3 ist für den letzten Notfall. Hierbei würde ich sie normal gründen lassen und eine neue Kolonie damit groß ziehen.


Camponotus rosariensis: Eine schön gefärbte Art

Normalerweise zeige ich euch selten gründende Kolonien. Ich muss sagen sie macht es mir nicht gerade leicht. Mehr als Larven konnte ich leider nicht bei ihr sehen. Durch das stören wurde die Brut leider daraufhin gefressen, sodass diese Schönheit mittlerweile ein dreiviertel Jahr bei mir in der Gründung ist. Drückt mir die Daumen.

Camponotus rosariensisCamponotus rosariensis


Camponotus cruentatus: Neue Kolonie

Infos folgen